Startseite | Sitemap

 

Die 6 Unterschiede gegenüber einer herkömmlichen Lehrlings-Ausbildung:

  • Der Jugendliche ist beim Bildungsnetz Zug angestellt und die ganze Administration läuft über das BNZ.
  • Mit dem Betrieb wird ein Zusammenarbeitsvertrag für die Dauer von 6 oder 12 Monaten erstellt. Dieser Vertrag wird jeweils verlängert, bis die Lehre abgeschlossen ist.
  • Die Fachziele sind für die gesamte Lehrzeit in einer Matrix festgelegt. Alle 6 Monate werden sie an einer Semesterprüfung kontrolliert (Zeitaufwand inklusive Ausbildungsbericht ca. 1,5 bis 2 Stunden)
  • Risikoloses Zahlungsmodell für den Ausbildungsbetrieb (mittels speziell berechnetem Tagesansatz)
  • Rückmeldungen an den Jugendlichen im Coaching-Buch (vom Coach und Ausbildner)
  • Regelmässiges Coaching (Vor- oder Nachmittag) alle 14 Tage
Druckbare Ansicht